The Art of Peace

„Das Geheimnis von Aikido liegt nicht darin, wie du deine Füße bewegst, sondern wie du deinen Geist bewegst. Ich unterrichte euch nicht eine Kampfkunsttechnik, ich unterrichte euch Gewaltlosigkeit.“

Morihei Ueshiba

ueshiba_color

Der intelligente Weg

Aikido wurde Mitte des 20. Jahrhunderts in Japan von Morihei Ueshiba aus verschiedenen anderen japanischen Kampfkünsten entwickelt. Seine Idee war es, dass traditionelle Budo, den „Weg des Kriegers“, in einer neuen zeitgemäßen Form zu verwirklichen. Nicht die Zerstörung des Angreifers stand für ihn im Mittelpunkt, sondern die Kontrolle des Angriffes und der Dialog.
Aikido schult Körper und Geist und begeistert heute immer mehr Menschen durch seine Präzision, Dynamik und Ästhetik.

„Wahres Budo dient nicht dazu, den Gegner zu zerstören, sondern ihn dahin zu bringen, dass er seinen Angriff gerne aufgibt“

Morihei Ueshiba

Dienstag Abend im Kranich Dojo: Aikido für Alle, Fortgeschrittene und Anfänger trainieren gemeinsam

Kimusubi – Die Magie der Verbindung

  • Heidi Grot, Shidoin, 4. Dan Aikikai Tokio
  • Otfried May, 1. Kyu Shimbokukai
  • Reiner Buchholz, Fukushidoin, 3. Dan Aikikai Tokio

„Aikido ist Kommunikation“ – ein ebenso einfacher, wie zentraler Satz aus dem Buch unseres Lehrers Franck Noel (7. Dan, Shihan aus Toulouse). Für uns ist das eine Aufforderung, zentrales Prinzip und Programm unseres Unterrichtes. Im Aikido geht es um den Umgang mit Konflikten, mit Angriffen, es ist eine Verteidigungskunst mit sehr alten Wurzeln im japanischen Budo (Weg des Kriegers). Aber anders als in traditionellen Kampfsportarten geht es nicht um Sieg und Wettkampf, sondern um den Versuch Konfrontation in Harmonie zu verwandeln. Gegeneinander wird zum Miteinander und damit zu einer tiefgreifenden, sinnhaften Erfahrung. Es macht Spaß, manchmal fast süchtig, immer wieder diese fließenden, dynamischen Bewegungen mit dem Partner zu üben.

Das ist die „Magie der Verbindung“ – ein Weg, kein Ziel, denn niemand von uns wird darin jemals Perfektion erlangen. Für uns ein Glück, denn das Üben selbst ist unsere Leidenschaft. Ständig lernen wir etwas Neues, über uns, den Partner, Sinn und Prinzip der Techniken, der Begegnung. Aikido ist ein lebendiges sich ständig wandelndes Konzept nicht nur für die Matte – ein Friedensangebot ans Leben.

Der Zug der Kraniche

Das Leben der Kraniche ist bestimmt durch ihren Zug von Nord nach Süd, von Süd nach Nord im Rhythmus der Jahreszeiten. Sich ständig anpassend, immer wieder neu erfindend, fordernd in der Bewegung und dennoch ruhend in seinem Gleichmaß – ziehende Kraniche sind unser Zeichen für die Beständigkeit der Natur und für die Kraft der Gemeinschaft.

Jeder Einzelne muss selbst entscheiden, ob er Aikido machen möchte, wie lang und oft und was er daraus macht. Kampfkünstler sind manchmal einsam, wenn sie Entscheidungen treffen müssen, kein Trainer, keine Mannschaft kann uns das abnehmen. Auf der anderen Seite gibt es im Aikido, wie sonst kaum intensive Verbindungen zu anderen Gleichgesinnten auf der ganzen Welt. Überall wird Aikido täglich neu erfunden und manchmal heftig diskutiert. Aber immer wieder gehen Aikidoka weite Strecken gemeinsam, folgen gleichen Lehrern, tauschen sich aus auf Seminaren und in gemeinsamen Dojos. Auch wir im Kranich Dojo-Kreuzberg haben uns zusammen gefunden, um ein Stück weit gemeinsam zu ziehen. Uns verbinden Traditionen und Lehrer, aber auch der Wunsch Aikido weiter zu geben und weiter zu entwickeln.

Wir üben und unterrichten Aikido nach den Traditionen des Aikikai Tokyo, dem Weltverband des Aikido mit Sitz in Tokyo (Hombu Dojo). Unser Lehrer ist Franck Noel, Shihan, 7. Dan  aus Toulouse und wichtig sind uns weitere Lehrer wie Seishiro Endo, Shihan, 8. Dan, Takeshi Yamashima, Shihan, 7. Dan und Dirk Müller, Sensei, 6. Dan.  Über die letzten 20 – 30 Jahre unserer Aikido Praxis haben sich zudem viele Verbindungen und Freundschaften zu Aikidokas in Frankreich, Tschechien, der Slowakei, Schweden und Finnland ergeben, zu Freunden und Trainingspartnern von denen wir viel lernen.

Kranich Dojo ist Mitglied im internationalen Shimbokukai Aikido-Verband mit Anerkennung vom Hombu Dojo Tokio (Aikido Headquarter).